Startseite

Hypnose

Hypnose - Geschichte

Hyp. Therapiegebiete

meine Publikationen

allg. Publikationen

MRS

vita-life R-System

Biofeedback

Licht und Ton

MRS in meiner Praxis

MRS Therapiegebiete

MRS Publikationen

MRS Berichte im TV

MAHE

FAQs

Kontaktformular

Über mich

Impressum

Praxis für Naturheilverfahren, Hypnose und Hypnotherapie
 
Achtung! diese Seite befindet sich noch im Aufbaustadium.
Bitte besuchen Sie uns später noch einmal.
 
Praxisschwerpunkte
I    Hypnose und Hypnotherapie
II   Magnet-Resonanz-Stimulations-Therapie mit Licht- und Klang-Therapie
 
 
Die Patienten, die zu mir in meine Praxis kommen, haben die unterschiedlichsten Problemstellungen.
Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie nach medizinischen und psychologischen Konsultationen keine Verbesserung ihres Problems erzielt haben und ihre Hoffnung auf Lösung nun in alternativen bzw. komplementären Therapieformen wie der Hypnotherapie oder der Magnetresonanztherapie liegt.
 
Ich behandle unter anderem folgende Schwerpunkte:
mit Hypnose und Hypnotherapie:
- Nikotinmissbrauch/Raucherentwöhnung
- Alkoholmissbrauch
- Essstörungen
- Ängste und Phobien
- Posttraumatische Belastungsstörungen
- Psychosomatische Störungen
- Zahnarzthypnose
- Kinderhypnose
- Krebstherapie und Hypnose
- Sporthypnose
 
mehr Details zu den einzelnen Behandlungsformen finden Sie
hier
mit Magnetfeldtherapie:
- Durchblutungsstörungen
- Schlafstörungen
- vegetative Störungen
- Allergien
- Schmerzen in Bewegungsapparat
- Arthrose
- Wundbehandlung
- schlecht heilende Brüche
- Thinnitus
- Bandscheibenprobleme
 
Mehr Informationen über diese Therapiegebite erhalten Sie
hier
Vielen Patienten konnte ich helfen, so z.B. Zahnarztphobikern, Rauchern, Menschen mit posttraumatischen Belastungsstörungen (z.B. dramatische Ereignisse in der Kindheit, die noch mit in das Erwachsenenalter hineinwirken) und Ängsten unterschiedlichster Genese, Kindern mit Lernstörungen, Bettnässern und vielen mehr.
Als sehr angenehm wird von meinen Patienten die Tatsache empfunden, dass sie bei der hypnotherapeutischen Arbeit - im Gegensatz zur Psychotherapie - nur sehr wenig sprechen müssen, was zum einen weniger anstrengend ist und zum anderen dem Patient soviel Freiraum lässt wie es für ihn richtig ist.
Der Patient alleine bzw. das Unbewusste entscheidet, wann die Therapie beendet ist oder ob noch Dinge zu klären sind.
Alle meine Patienten kommen gerne und ohne Angst zur Hypnotherapie, was mir als Therapeut die Kraft gibt, sie auf ihren Weg zu führen, den sie selbst gehen müssen.
 
Ob ein Patient sich aber hypnotisieren lassen will, obliegt allein bei ihm selbst.
Niemand ist gegen seinen eigenen Willen hypnotisierbar und es bedarf immer eines funktionierenden Zusammenwirkens von Hypnotiseur und Patient, welches als Voraussetzung Freiwilligkeit und Ansprechbarkeit fordert.
 
 
 
 
 
 
 
Besucherzähler:
 
Sie sind Besucher Nummer:
download